TuRa Meldorfs Frauen souveräner Hallenmeister

TuRa Meldorf hat sich bei den Futsal-Meisterschaften des KFV klar durchgesetzt. Mit deutlichem Abstand gewannen die Meldorferinnen die Endrunde vor dem SV Neuenbrook/Rethwisch und SG Wilstermarsch

Fotos: Olaf Jensen
Fotos: Olaf Jensen

Eine deutliche Angelegenheit waren die Hallenmeisterschaften (Futsal) des KFV Westküste in Krempe. Das Team von TuRa Meldorf setzte sich in der Endrunde unangefochten durch und hatte zum Schluss einen Vorsprung von sechs Punkten vor den Verfolgern. Das Torverhältnis von 9:0 spricht außerdem eine deutliche Sprache, denn die anderen Teams taten sich schwer mit dem Toreschießen. Der Zweitplatzierte SV Neuenbrook/Rethwisch hatte sogar nur einen Treffer in der Endrunde erzielt, den allerdings beim 1:0-Sieg über die SG Wilstermarsch, die punktgleich auf Rang drei landete. Überraschend auf Platz vier das Team der FSG Oldendorf/Itzehoe. Beste Torschützinnen des Turniers waren die beiden Meldorferinnen Kim-Louisa Suckow und Nele Steffensen mit jeweils acht Treffern, in Vor- und Endrunde erzielt. „TuRa war ein mehr als verdienter Sieger“, sagte   Frauenreferetin Andrea Kuhlmann. „Jemand anderes hätte auch gar nicht als Westküsten-Vertreter zur Landesmeisterschaft fahren dürfen.“

Alle Ergebnisse auf fussball.de