Heider SV holt den KFV-Futsal-Titel bei den E-Juniorinnen

Der Heider SV hat sich den ersten Hallentitel des KFV Westküste der E-Juniorinnen gesichert. Der HSV siegte in der Heiligenstedtener Sporthalle souverän  vor Gastgeber TSV Oldendorf und TSV Lohe-Rickelshof. Die Spielgemeinscvhaften Kickers Eider und SC Itzehoe/Oelixdorf landeten auf den Plätzen vier und fünf.

"Seit meiner fast 20jährigen Amtszeit als Staffelleiterin im KFV Steinburg und Vorsitzende des FuM-Ausschusses im KFV Westküste haben wir es erstmals geschafft eine Hallenkreismeisterschaft der E-Juniorinnen auszutragen", freute sich Andrea Kuhlmann. Fünf Mannschaften sagten für dieses Highlight zu und die anwesenden Besucher in der Sporthalle in Heiligenstedten bekamen tolle Spiele der Kleinsten zu sehen. Spielt man in der Punktrunde ohne Schiedsrichter (Fairplay-Liga) so wurden die Spiele abwechselnd von den Schiedsrichtern Claudia Timm und Mattias Peter geleitet. Gegenüber den „Großen“ gab es hier keine Vier-Sekundenregel und auch der Rückpass zur Torhüterin war erlaubt. Jedoch musste  hier auch mit einem 10m Strafstoß ab dem 4.kumulierten Foulspiel gerechnet werden, aber dazu kam es während des gesamten Turniers  nicht. Gerade dreimal wurde die „blaue Karte“ für ein so zu bestrafendes Foulspiel gezückt und das bei zehn ausgetragenen Spielen. Das sagt eigentlich alles über die Fairness aller teilnehmenden Teams.

Zum Turniergeschehen: Mit zwei Siegen startete die Mannschaft des Heider SV souverän in das Turnier, gefolgt von dem Dithmarscher Konkurrenten TSV Lohe-Rickelshof und dem Steinburger Gastgeber TSV Oldendorf. Während die zwei zuletzt genannten Mannschaften sich die Punkte im direkten Aufeinandertreffen freundschaftlich teilten, zog der Heider SV mit einer Siegesserie davon. Lediglich  ein 0:0 gegen den TSV Lohe-Rickelshof brachte die Heiderinnen etwas aus dem Kurs. Aber am Ende reichten die 10 geholten Punkte bei einem Torverhältnis von 7:0 sicher zum Titelgewinn. Während auch der TSV L-R kein Spiel verlor, jedoch drei ihrer vier Spiele unentschieden endeten, konnte der TSV Oldendorf bei einer Niederlage (gegen den Meister) und zwei Siegen sich mit einem Punkt (7) Vorsprung vor der TSV L-R (6) den Vizemeistertitel sichern. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten die Kickers Eider SG (3) und die SG SCI/Oelixdorf (1).

 

Mit ihrem Trainer Friedel Seehausen freuten sich über den erreichten Hallentitel die Spielerinnen Marwa Bellahcene Bouanati, Leoinie Lux, Negare Nabizada (1 Tor), Silvana Saydo, Tarja Schröder (3), Joy Stolz (2), Eline Willhöft (1) und Maryam Arabzadah.

Alle Ergebnisse auf Fussball.de