· 

TuS Krempe holt KFV-Hallentitel

TuS Krempe hat die Hallenfußball-Meisterschaften, die erstmals mit Mannschaften aus beiden Kreisen des KFV Westküste ausgespielt wurden, gewonnen. Der Kreisligist setzte sich in der vollbesetzten Sporthalle der Jacob-Struve-Schule in Horst im Finale gegen den Verbandsligisten VfL Kellinghusen mit 3:1 durch. Den dritten Platz hatte sich zuvor Alemannia Wilster durch ein 2:0 gegen Liga-Konkurrent TSV Heiligenstedten gesichert

Die Endrunde mit den beiden Halbfinals, dem Spiel um  Platz drei und dem Endspiel wurde zu einer reinen Steinburger Angelegenheit. Der einzige Dithmarscher Vertreter, der von den fünf  „Startern“ aus dem Steinburger Nachbarkreis zumindest die Zwischenrunde erreichte, war der A-Klässler FC Burg.  Die Burger spielten  im letzten Spiel der Zwischenrunden-Staffel A gegen  Landesligist VfR Horst (3:2) allerdings eine ganz entscheidende Rolle, was  den Semi-Final-Einzug des späteren Turnier-Siegers TuS Krempe anbetraf.   Hätten die Burger dieses Spiel verloren, wäre nicht Krempe, sondern der VfR Horst weitergekommen.

 

Im ersten Halbfinale setzte sich der VfL Kellinghusen gegen Alemannia Wilster knapp mit 2:1 durch. Triumf Rexhepaj (5.) und Lars Baufeldt (10.) mit der Entscheidung  20 Sekunden vor der Schluss-Sirene trafen für den VfL.

 

Mit einem Blitztor nach wenigen Sekunden starteten die Kremper gegen den TSV Heiligenstedten ins zweite Halbfinale.  Tobias Koch (1.) verwandelte eine Querablage von  Cosimo Maniscalco.  Brijan Nielsen (6.) schob zum 2:0 für den TuS ein. Marvin Vett (9.) gelang mit einem sehenswerten Treffer volley aus der Luft zwar  noch zum Gegentor für das Julianka-Team, doch den Kremper Finaleinzug vermochten die Heiligenstedtener danach nicht mehr zu verhindern.

 

Zwei Tore von Pius Andresen (2., 4.) führten im „kleinen Finale“ zum 2:0-Sieg von Alemannia Wilster gegen den TSV Heiligenstedten und damit zum dritten Rang der Alemannen.

 

Umkämpft war das Endspiel. Kevin Ladendorf (4.) hatte den VfL Kellinghusen in Front gebracht, doch  Malte Oetke (5.),  Sascha Harms (7./12-Meter) und  Tobias Koch (10.)  drehten die Partie zum 3:1-Sieg für den TuS.  

Alle Ergebnisse auf Fussball.de