· 

Schiedsrichterneulinge positionieren sich

Prüfung bestanden: Die neuen Anwärter präsentieren ihren Schiriausweis
Prüfung bestanden: Die neuen Anwärter präsentieren ihren Schiriausweis

Neue Schiedsrichter braucht das Land: Diesen Satz haben zahlreiche Vereine im KFV Westküste beherzigt und 45 Anwärterinnen und Anwärter zum Schiedsrichterlehrgang angemeldet. Die Ausbildung durch den Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) startete im vergangenen Dezember und endete mit der Regelprüfung am 26. Januar und einem Ausweichtermin am 02. Februar.

 


Auf dem Weg zur Anwärterprüfung gingen nur drei Teilnehmerinnen und Teilnehmer komplett verloren. Sie haben aus verschiedenen Gründen die Teilnahme am Lehrgang beendet.

 

Erfreulich ist, dass bei der Prüfung lediglich zweiTeilnehmer komplett durchgefallen sind. Der KSA hofft, dass beide im nächsten Jahr erneut teilnehmen. 

Nach beiden Prüfungstagen darf sich der gesamte Fußballkreis zunächst über 36 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter freuen. Insgesamt konnten 60 Punkte erreicht werden. Der Schnitt lag bei 55 Punkten. Alle haben im Anwärterlehrgang schon gezeigt, was in ihnen steckt. Nennenswert ist noch die Tatsache, dass 8 weibliche Teilnehmerinnen den Lehrgang erfolgreich gemeistert haben. Zwei Schiedsrichteranwärter müssen nochmal in die Nachprüfung.

 

Insgesamt kann man von beachtlichen Zahlen sprechen. Nur aufgrund der jährlich zahlreichen Meldungen ist der KSA immer noch in der Lage alle Spiele mit Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern besetzen zu können. Der KSA wünscht allen neuen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern viel Spaß und Erfolg im neuen Hobby. Zu Beginn der Rückrunde werden die „Neuen“ auch wieder als Tandem mit erfahrenen Schiedsrichtern zu sehen sein. Tandem heißt, dass der/die Neue mit einem erfahrenen Kollegen zusammen auf dem Feld steht und von ihm Laufwege, Stellungsspiel und Verhalten auf dem Platz lernt. In den letzten zwei Jahren wurde dieses System erfolgreich praktiziert.

 

Lehrgangsbeste mit der vollen Punktzahl von 60 Punkten waren: Tobias Busch (FC Offenbüttel), Julien Gredel (Heider SV), Vienna Mellüh (TSV Heiligenstedten) und Matthis Willmann (TSV Lägerdorf)

 

 

 

Alle neuen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter auf einem Blick:

 

Vienna Mellüh (TSV Heiligenstedten), Pascal Bahnsen (Neuenkirchener SC), Dennis Balzer, Aaron Böttcher, Nico Lacher (VfR Horst), Tobias Busch (FC Offenbüttel), Tanja Fehrmann (MTV Heide), Julien Gredel (Heider SV), Kevin Grund, Lukas Wiese (FC Burg), Neels Hellmann, Hannes Maron  (SV Allemania Wilster), Tom Hansen (TSV Brokstedt), Helene Terese Itzwerth, Lennart Manuel Sanchez Kötke (SG Oelixdorf/Itzehoe), Kevin Jegel (ISV 2.0), Jonah Klatt (TSV Schafstedt), Christoph Köhler, Martin Naujoks (SV Hemme), Hannah Sophie Krakic, Lara Petermann, Moritz Sachau, Ines Wohlgemuth, Merle Winter (TuRa Meldorf), Jonas Dominik Kreth, Lasse Luther (VfL Kellinghusen), Dieter Kuprianov (Münsterdorfer SV), Andreas Picklapp (SV Kickers Hennstedt), Alexander-Manuel Salz (TSV Dellstedt), Bjarne Elias Teut (Ostroher SC), Matthis Willmann (TSV Lägerdorf), Jan Wulf (BSC Brunsbüttel), Elias Hagner, Julian Jürgens, Sophie Profé (TSV Lägerdorf), Jörn Laabsch (SV Holstein Pahlen)