· 

22 neue DFB-Schiedsrichter

Bestanden: Die neuen DFB-Schiedsrichter präsentieren ihre Ausweise
Bestanden: Die neuen DFB-Schiedsrichter präsentieren ihre Ausweise

Nach ihrem einjährigen Anwärterjahr haben jetzt 22 Schiris ihre die DFB-Schiedsrichterprüfung abgelegt. Vor gut einem Jahr waren 43 Anwärter in ihr erstes Jahr als Schiedsrichterin bzw. Schiedsrichter gestartet. Von Ihnen konnte der KFV Westküste 25 für die DFB-Prüfung anmelden. 22 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter konnten ihren DFB-Schiedsrichterausweis direkt vom Kreisschiedsrichterobmann Oliver Günther entgegen nehmen. Ein Schiedsrichter muss sich nochmal der Nachprüfung stellen und zwei Schiris legen ihre Prüfung in den Kreisen Neumünster und Rendsburg/Eckernförde ab.

 

Die DFB-Prüfung besteht aus 15 Fragen, in denen 30 Punkte zu erreichen sind. Volle Punktzahl haben Michael Körber, Justin Munells Guerrero (ETSV Fortuna Glückstadt), Finn Heller (TSV Barlt) und Henning Schoof (Neuenkirchener SC) erreicht. Alle vier durften sich als erste über ihren neuen DFB-Schiedsrichterausweis freuen. Auch die anderen Kolleginnen und Kollegen haben die Norm erfüllt und bekamen verdientermaßen ihren Ausweis, der sie nun auch dazu berechtigt Spiele der Fußball-Bundesliga kostenfrei live im Stadion anzugucken.

 

Die DFB-Prüfung wird vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband abgenommen. Ein herzlicher Dank geht an Karl Heinz Gellert aus dem Schiedsrichter-Lehrstab des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, der die Prüfung abnahm.

 

Leider gehen im ersten Jahr aus den verschiedensten Gründen immer noch gut die Hälfte der Anfängerinnen und Anfänger verloren. Der Kreisschiedsrichterausschuss berät sich bis zum Beginn der Rückrunde zu diesem Thema und überlegt, wie die Erhaltung der Schiris besser gelingen kann. Erste Idee dazu ist es, die Anwärterinnen und Anwärter neben einem Tandemspiel auch schneller im Schiedsrichtergespann einzusetzen. Bevor das aber sinnvoll ist, sollen sie zunächst bei einem Gespann mitfahren, um die Abläufe besser und schneller zu verinnerlichen und direkten Kontakt zu den erfahrenen Schiri-Kolleginnen und Kollegen zu bekommen. So erhofft sich der KSA, dass in der nächsten DFB-Prüfung auch alle Neulinge gemeldet werden können.

Die neuen DFB-Schiedsrichter:

Meike Beckmerhagen (TuS Krempe), Justin Munells Guerrero, Michael Körber (ETSV Fortuna Glückstadt) , Finn Heller (TSV Barlt), Louis Thomsen (TSV Lohe Rickelshof), (TSV Buchholz), Nico Domnik (VfL Kellinghusen), Janine Schuldt (TSV Beidenfleth), Thorven Bock (Ostroher SC), Jan Pascal Karasch, René Hübner (TSV Buchholz), Tim Mohr (SV Hochdonn), Daniel Beste (TSV Oldendorf), Henning Körner (TSV Breitenberg), Ebrahim Mohamadi (TSV Heiligenstedten), Henning Schoof (Neuenkirchener SC), Hannes Krummel (TSV Nordhastedt), Pascal Vogel, Jannik Romahn (SV Hemmingstedt),  Marco Maurer (TS Schenefeld), Malte Richter (Ostroher SC), Enrico Brandt (Heider SV), Johannes Holm Sommer (SSV Hennstedt).