· 

Bericht zur Arbeitstagung der Frauen und Mädchen

Aufgrund des engen Zeitfensters wurde beschlossen, die Arbeitstagung der Frauen und Juniorinnen erstmals gemeinsam durchzuführen.

Über 90% der Vereine folgten der Einladung nach Schenefeld. Die weiteste Anreise hatte der Vertreter aus Kropp, deren B-Juniorinnen dem KFV Westküste zugeteilt wurden.

Die Vorsitzende Andrea Kuhlmann begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und entschuldigte die Abwesenheit der 1. + 2. Vorsitzenden (Urlaub), Vorsitzender SR-Ausschuss (beruflich verhindert) sowie den Staffelleiter Wolfgang Scholl (Krankenhausaufenthalt) und eröffnete die Versammlung.

 

Rückblick Saison 2018/19:

Staffelleiter Frank Kuhlmann berichtet über die abgelaufene Saison der Frauen, Andrea Kuhlmann berichtet über die Juniorinnen. Im Anschluss erhielten die Meister und Fairnesssieger noch eine Urkunde und Wimpel (die offizielle Ehrung der Meister und Übergabe der Medaillen erfolgte bereits am letzten Spieltag jeder Spiel-/Altersklasse).

Frauen KL Süd-West: SG Kellinghusen-Bramstedt (Meister), SG Steinburg/Kre (Fairness)

Frauen KL West: SG Eider 06 (Meister), SG Sarzbüttel/Süderholm (Fairness)

Frauen KKL Nord-West: TSV Lohe-Rickelshof (Meister), FC Offenbüttel II (Fairness)

B-Juniorrinn KL Süd-West: VfL Kellinghusen (Meister), SG Klevhang (Fairness)

C-Juniorinnen KL West: TSV Lohe-Rickelshof (Meister)

D-Juniorinnen KL West: Heider SV (Meister)

E-Juniorinnen KL West: TSV Lohe-Rickelshof (Meister)

Wilfried Schmidt, Beisitzer im Kreisgericht, hält einen Rückblick über erteilte Strafverfahren / rote Karten aus der abgelaufenen Saison. Ferner erläutert er den Anwesenden nochmals die Möglichkeit des Einspruchsverfahren bei einer roten Karte sowie die Einführung einer Spielsperre nach einer 5. Gelben Karte zur neuen Saison (nur bei den Frauen).

Da vom SR-Ausschuss kein Vertreter anwesend war, übernahm Andrea, als aktive Schiedsrichterin, die Vereine über die wichtigsten neuen Regeländerungen zu unterrichten.

Im Anschluss ging es dann um die neue bevorstehende Saison. Die Staffeleinteilungen inklusive Tauschpartnersuche sind abgeschlossen, die vorläufigen Spielpläne verteilt und kostenlose Änderungswünsche waren noch bis zum 14.08.19 möglich. Den Vereinen wurden die zuständigen Staffelleiter (Frank Kuhlmann Frauen + C-Juniorinnen, Wolfgang Scholl B- und D-Juniorinnen) bekannt gegeben. Es wurde über den eingeführten SR-Spesenpool in den Verbandstaffeln (inkl Jugend) und Kreisliga Frauen berichtet. Danach wurden dann nochmals die wichtigsten Punkte zu den Durchführungsbestimmungen angesprochen (Spielverlegungen nur mit Antrag im DFBnet, Benachrichtigung bei Spielausfall, Krankmeldungen nur Juniorinnen, Ergebnismeldung, digitaler Spielerpass in allen Spiel-/Altersklassen, Groß Tore bei 9er Feld, B-Juniorinnen Pflichtspiele mit angesetzten SR, Anmeldung Freundschaftsspiele – auch Juniorinnen). Alle Vereinsvertreter erhielten die DuFü-Bestimmungen in Papierform mit auf dem Heimweg sowie die Vereins-meldedaten der Mannschaftsverantwortlichen aller Altersklassen (hierfür gab es von den Vereinen einen Sonderapplaus).

Als weitere Themen wurden dann noch der bereits ausgeloste Kreispokal aller Altersklassen sowie die Hallenkreismeisterschaften bzw. Qualifikationsturniere (Frauen, B- und C-Juniorinnen) zur Hallenlandesmeisterschaft angesprochen und die feststehenden Termine hierfür bekannt gegeben (Hallenwettbewerbe – Meldeschluss ist der 15.09.19). Nach einer Diskussionsrunde und Abstimmung der anwesenden Vereine wurde beschlossen den vorgesehenen Termin (03.10.2019) für das Frauen Pokalendspiel noch nicht fest zu terminieren. Zum einen findet an dem Tag der Flens Cup (Meister der Meister) bei den Frauen statt und zum anderen ist dieser Termin schon für das Herrenpokalendspiel terminiert. Es wurde beschlossen hier abzuwarten welche Vereine ins Endspiel kommen und dann wird mit diesen Kontakt betreffend des Endspieltermines von Seiten der Vorsitzenden aufgenommen. Es haben bereits mehrere Vereine Interesse zur Ausrichtung der/des HKM, Q-HLM, Juniorinnen-Pokalendspieltag geäußert. Daher bekommen alle Vereine die Möglichkeit sich für die Ausrichtung der einzelnen Wettbewerbe schriftlich bei der Vorsitzenden zu bewerben.

Bei den 7er/9er B-Juniorinnen wurde im Anschluss an der Versammlung der Pokalwettbewerb neu ausgelost. Ein Verein hatte irrtümlich bei der Meldung den falschen Pokalwettbewerb angeklickt und aus Fairplay Gründen kam es nach Rücksprache mit den beteiligten Vereinen zur erneuten Auslosung.

Unter Verschiedenes ging es dann noch gemäß SHFV-Satzungsänderung über die offizielle Austragung von Testspielen bzw. die Teilnahme an Turnieren von B-Juniorinnen gegen/mit Frauenmannschaften. Diese müssen beim zuständigen Staffelleiter beantragt werden und es dürfen in beiden Fällen aber keine C-Juniorinnen der jüngeren Altersklasse (Jahrgang 2006) eingesetzt werden.

Zum Abschluss erhielten die Vereinsvertreter noch Informationen zur Möglichkeit der Talentförderung Mädchen und Qualifizierung im KFV Westküste in mündlicher und schriftlicher Form, zwecks Weiterreichung an Interessenten in ihren Vereinen.

Nachdem es keine Wortmeldungen mehr gab, beendete Andrea Kuhlmann die Versammlung.

 

Sie bedankte sich bei den Vereinsvertretern für ihr Erscheinen und wünschte im Namen des Frauen- und Mädchenausschuss allen eine erfolgreiche Saison und eine gute Heimfahrt.