TopAktuell


Weiterbildung Trainer light

Einladung zur Weiterbildung „Trainer light“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Trainerinnen und Trainer im Kinder- und Jugendfußball,

Sie haben sich der Aufgabe verschrieben, Kinder und Jugendliche über den Fußballsport beim Heranwachsen zu begleiten. Hierbei vermitteln Sie den Zöglingen zum einen Werte wie Fair-Play, Pünktlichkeit und Gemeinschaftssinn. Zum anderen bringen Sie den Kleinen bei, das Runde ins Eckige zu befördern.

Vor allem im Kinder- und Jugendbereich kommt es kontinuierlich zu neuen Konzepten, mit denen sowohl die Spielfreude als auch die fußballerische Qualität der jungen Spieler gefördert werden soll. Eine dieser Grundideen beinhaltet das Spielen auf kleinen Feldern im Kinderfußball, welches zu einer gesteigerten Anzahl an Ballkontakten, Torabschlüssen sowie Erfolgserlebnissen führt. Nachfolgend finden Sie zu diesem Thema ein kurzes Video: https://tv.dfb.de/video/neue-spielformen-imkinderfussball/25670/.

Um Sie in Ihrer alltäglichen Trainertätigkeit zu unterstützen und Sie auf den aktuellen Stand der Entwicklung zu bringen, möchten wir Sie – Trainernovize oder alter Hase im Kinder- und Jugendfußball – mit diesem Schreiben in den Uwe Seeler Fußball Park zur Weiterbildung „Trainer light“ am 14.09. einladen, um Ihnen unter der Leitung von Björn Rädel und seinen Stützpunkttrainern sowohl theoretische als auch praktische Inhalte zu vermitteln.

In der anfallenden Teilnahmegebühr von 49,- € ist das Mittagessen und Getränke enthalten.

 

Termin: 14.09.2019 09.30 - 17.00 Uh

Wo: Uwe Seeler Fußball Park, Malente

 

 

In der Theorie wird es um die Einbindung von Eltern, um gemeinsame Zielvorstellungen von Trainern und Spielern, um den Umgang mit heterogenen Gruppen und um das Training in unterschiedlichen Altersklassen gehen.

Im Praxisteil wird es am Vormittag hauptsächlich um das Ausprobieren von motivierenden Trainingsformen zu den jeweiligen Basistechniken gehen, während am Nachmittag eher Spielformen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gezeigt werden. Einen exemplarischen Ablaufplan entnehmen Sie der Anlage.

Neben den aufgeführten inhaltlichen Mehrwerten, erhalten alle Teilnehmer, die im Anschluss eine C-Lizenzausbildung in Erwägung ziehen, einen Rabatt in Höhe von 20% auf die anfallende Prüfungsgebühr.

 

Falls Sie nunmehr Interesse an der Veranstaltung haben, gelangen Sie zur Anmeldung über einen Klick auf den nachfolgenden Link: www.shfv-kiel.de. Falls Sie tiefergehende Fragen zu dieser Veranstaltung haben, steht Ihnen unser Kollege, Herr Jespersen (k.jespersen@shfv-kiel.de), unter 04523/202240-14 sehr gerne zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Sportbekleidung zur Schulung mit, da sowohl theoretisch als auch praktisch (Kunst- oder Rasen) gearbeitet werden wird.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und verbleiben

 

mit freundlichen Grüßen

Andreas Heumeier                                                 Björn Rädel

Vors. SHFV-Ausschuss für Qualifizierung         Sportlicher Leiter SHFV 

Download
Ablaufplan Trainer light.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.9 KB

Bericht zur Kurzschulung "Kleine Spiele für Bambini bis E-Jugend"

Kurzschulung bei der Kickers Eider SG

Am 24.08 fand eine Kurzschulung „Kleine Spiele für Bambini bis E-Jugend“ bei der Kickers Eider SG statt. Insgesamt 12 Jugendtrainer verschiedener Altersklassen kamen nach Tellingstedt. Nach einem leckeren Frühstück starteten wir mit einem kurzen theoretischen Überblick und erarbeiteten uns die Grundsätze für die Praxis. 

Auf dem satten grün des MTV präsentierten wir den Trainern verschiedenste Möglichkeiten für kleine Spiele mit und ohne Ball. Bei der „Reise nach Jerusalem“, „Fischer Fischer“, Tic Tac Toe oder auch Dribbel- und Passspielchen erlebten die Trainer wie viel Spaß solche kleinen Spiele auch noch den Erwachsenen machen. Zum Abschluss der Praxis entwickelte sich bei unterschiedlichsten kleinen Spielchen im 2 gegen 2, 3 gegen 3 oder 1 gegen 3 ein Wettbewerb um Tore. Hier zeigten wir den Trainern, welche Möglichkeiten man mit unterschiedlichsten Toren, Feldern oder Regeln hat.

Unsere Eindrücke, weitere Ideen und auch aktuelle Entwicklungen im Kinderfußball diskutierten wir in der abschließenden Theorie.

Mir hat der Tag bei der Kickers Eider SG sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich hier auch nochmals für den tollen Tag und die Organisation bedanken.

Nico Schlüter

Beauftragter für Qualifizierung

DFB Info Abend am 09.09.2019

Thema des Abends ist „Bälle erobern – Tore verhindern mit Mentalität“. Es geht um Schwerpunkte wie Selbstbewusstsein, Engagement, Willensstärke und Kommunikation im Team.

Aktion "Fair-Play-Karte"

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sportfreunde,

im vergangenen Jahr wurde die „Grüne Karte für Fairness“ im Kinderfußball im Rahmen der FairPlay-Tage des DFB erfolgreich eingesetzt. Flächendeckend wurde so in Schleswig-Holstein auf die goldenen Regeln im Kinderfußball hingewiesen. Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir uns dazu entschlossen, die Aktion „Grüne Karte für Fairness“ im SHFV fortzuführen.

Gemeinsam mit der AOK NordWest können wir so weitere Aktionen durchführen, um bestmögliche Rahmenbedingungen im Kinderfußball zu schaffen. Im ersten Schritt möchten wir den Kreisfußballverbänden und Vereinen erneut anbieten, die grünen Karten abzufordern und bei Hallenturnieren und Spielen einzusetzen.

Die Entwicklung im Kinderfußball ist eine Herzensangelegenheit. Der Start in ein hoffentlich langes Fußballleben beginnt in der Regel im Kindesalter. Daher ist es besonders wichtig, dass unsere Kinder in dieser Startphase den Fußball möglichst frei von Druck erleben können. Die Eltern sind wichtige Förderer für ihre Kinder und für deren Umfeld. Den Eltern ist bewusst, dass sie Vorbilder für ihre Kinder sind. Leider gibt es immer wieder Überehrgeizige unter ihnen, die diese Vorbildfunktion auf dem Sportplatz vermissen lassen.

An dieser Stelle sind wir auf die Unterstützung der Vereine angewiesen. Im Interesse der Kinder wünschen wir uns eine möglichst hohe Reichweite unter den Trainer(innen) und Eltern. Eine persönliche Übergabe der Materialien ist wesentlich erfolgsversprechender als eine Postwurfsendung. Daher haben wir die große Bitte, die Initiative bestmöglich zu unterstützen.

Anlässlich der Fair Play-Wochen 2019 möchten wir an den Spielwochenenden 21./22.09.2019 und 28./29.09.2019 mit der Verteilung der „Fair Play-Karte“ landesweit die Botschaft zu mehr Fairness auf den Sportplätzen und der Vorbildfunktion von Eltern übermitteln. Und wer könnte ein besserer Überbringer dieser Botschaft sein als die Kinder selbst? Vor dem Spiel überreichen die Kinder die „Fair Play-Karte“ an ihre Eltern.

Für die Umsetzung erhalten alle Trainer(innen) der G-, F- und E-Jugend-Teams ein Set Fair-PlayKarten zur Weitergabe an die Kinder vor dem Spiel, ein Plakat (z. B. für den Schaukasten am Sportplatz oder für die Info-Wand) und Flyer für die Eltern der Kindermannschaften.

Bitte nennen Sie per E-Mail an Andy Watzlawczyk (a.watzlawczyk@shfv-kiel.de) die Anzahl der Sets, die wir Ihnen im Rahmen der Fair-Play-Aktion senden können. In einem Set sind elf Karten, elf Flyer und ein Poster enthalten.

Für Ihr Engagement zur Unterstützung der Aktion und somit der weiteren positiven Entwicklung im Kinderfußball bedanken wir uns – im Namen der Kinder – schon jetzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kerem Bayrak                                                              Andy Watzlawczyk

Vorsitzender Ausschuss gesellschaftliche        Koordinator soziale Projekte

Verantwortung

Kooperation Trainersuchportal

SHFV geht Kooperation mit Trainersuchportal.de ein

 

Für viele Vereine stellt die mangelnde Trainerverfügbarkeit eine große Herausforderung dar. Um dieser entgegenzuwirken, geht der SHFV eine Kooperation mit trainersuchportal.de ein. Das Trainersuchportal entwickelt sich zur größten Jobbörse im Sportbereich. Seine Zielsetzung liegt insbesondere in der Zusammenführung von Trainern/Übungsleitern und Vereinen – vom Kinder- über den Jugend- hin zum Erwachsenentrainer.

Als Kooperationspartner stellt das Trainersuchportal allen Vereinen des SHFV eine kostenfreie Stellenbörse zur Verfügung, die dann über die Internetseite des SHFV unter https://www.shfvkiel.de/trainersuchportal aufgerufen werden kann. Dort können alle Vereine des SHFV, sowie auch der SHFV selbst, alle anfallenden Stellenausschreibungen dauerhaft kostenfrei über das Trainersuchportal veröffentlichen.

Durch den Status des SHFV als „Gold“-Partner profitieren Vereine noch zusätzlich von einer Bekanntmachung des Stellenangebots über Facebook und die freie Stelle taucht unter den extra hervorgehobenen „Top Jobs“ auf dem Trainersuchportal auf. Durch die Hervorhebung werden die Stellenangebote der „Gold“-Partner noch effektiver besetzt.

Dadurch erreichen nicht nur die Vereine mit wenig Aufwand zahlreiche qualifizierte Interessenten, sondern auch Trainer oder Übungsleiter, die eine neue Herausforderung suchen, können sich auf dem Portal auf Vereinssuche begeben und erhalten eine große Auswahl an offenen Stellen. Zusätzlich kann man auf dem Trainersuchportal ein individuelles Trainerprofil anlegen, in dem eigene Qualifikationen und Fertigkeiten dargelegt werden können. Folglich können potentielle Vereine aktiv auf einen Trainer zugehen, der durch sein Trainerprofil geeignet erscheint.

Auch hier bekommen Trainer von „Gold“-Partnern mehr Anfragen, da diese unter den extra gelisteten „Top Trainern“ auftauchen. Über die Trainersuche hinaus bietet das Portal auch Unterstützung zur Mitarbeitergewinnung in sämtlichen Stellen rund um den Sport, vom Ehrenamtlichen über den FSJler hin zum Geschäftsführer.

Schiedsrichterbeauftragtensitzung 26.09.2019

Einladung zur Schiedsrichterbeauftragtensitzung

 

Der Kreisschiedsrichterausschuss lädt alle Vereinsschiedsrichterbeauftragten zur diesjährigen Schiedsrichterbeauftragtensitzung ein:

 

Termin: Donnerstag, 26.09.2019 um 19.15 Uhr

Wo: Sportzentrum Schenefeld Postmeister-Stammer-Weg 25560 Schenefeld

 

KSO Oliver Günther weist darauf hin, dass es sich bei der Veranstaltung um einen Pflichttermin handelt und bittet darum, einen Vertreter zu entsenden.

 

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

TOP 1: Begrüßung

TOP 2: Änderungen des DFB zur Schiedsrichterausbildung

TOP 3: Schiedsrichterlehrgang 2020

TOP 4: Schiedsrichterwerbung

TOP 5: Anregungen/ Wünsche aus den Vereinen

TOP 6: Verschiedenes

 

Bericht zur Arbeitstagung der Junioren

Am 15.08.2019 trafen sich die Vereinsvertreterinnen und Vertreter zur alljährlichen Arbeitstagung der Jugend. Es nahmen, bis auf zwei, alle notwendigen Vereine teil, so dass der große Saal im Gasthof „Wackinger“ in Wacken prall gefüllt war.

Nach einleitenden Worten durch den 1. Vorsitzenden Henning Peitz stellte sich zunächst der neu zusammengesetzte Jugendausschuss mit den jeweiligen Aufgaben vor. Leider bleibt zum aktuellen Zeitpunkt der Posten der/des Jugendausschussvorsitzende/n unbesetzt. Henning Peitz und auch die 2. Vorsitzende Kathrin Knudsen lobten die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen und dankten den Beteiligten ausdrücklich für ihr ehrenamtliches Engagement zugunsten des Fußballs im KFV Westküste. Ohne die Jugend würde es in Zukunft nicht möglich sein einen geregelten Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

Nach den Ehrungen der Meister und Staffelsieger der vergangenen Saison, die mit einer Urkunde und sofern auf dem Platz noch nicht geschehen, mit einem Ball ausgezeichnet wurden, ging es nochmal um die Regelungen zur neuen Saison. Dabei wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses KFV Westküste Holger Becker auch die Regeländerungen im Schiedsrichterbereich vorgestellt. Im Namen des Kreisgerichts gab Martin Voss einen kleinen Einblick in die derzeitige Arbeit. Nico Schlüter, Beauftragter für Qualifizierung im KFV Westküste, berichtete über die Möglichkeiten sich als Trainer weiterzubilden.

Es entstand darüber hinaus eine rege Diskussion, nämlich wie man die Spielzeiten der Kinder auf dem Platz erhöhen kann. Es wurden produktive Vorschläge gemacht, die vom Jugendausschuss auf Umsetzung geprüft werden.

Auch sind einige Vereine unglücklich mit dem flexiblen Spielbetrieb. Dieser erhöhe die Fahrtzeiten, die Kosten und führe dazu, dass immer weniger Eltern bereit sind die weiten Fahrten mitzumachen. Die Vereine wünschen sich im unteren Jugendbereich feste Startzeiten der Spielrunden und eine Schulung der Trainer für die Eingabe des Online-Spielberichts würde helfen fehlerhafte oder fehlende Eingaben zu verringern. Im G-Jugendbereich soll künftig nicht mehr das Wochenende, sondern auch ein fester Spieltag festgelegt werden, um es den jungen oder neuen Trainerinnen und Trainern in diesem Bereich leichter zu machen. Weiter gab eine Diskussion zur Veröffentlichung möglicher Trainerlisten, die aktuell aus Datenschutzgründen nicht zur Verfügung stehen. Im Bereich der C- bis A-Jugend/ B-Juniorinnen wird es künftig auf Wunsch der Vereine keine Wahloption mehr bei der Spielfeldgröße geben. Die Spiele finden künftig einheitlich mit einem festen und einem beweglichen Großtor auf dem 5-Meter-Raum statt. So müssen sich die Jugendlichen nicht mehr auf andere Gegebenheiten einstellen. Im Punkt „Digitaler Spielerpass“, der ab sofort bis in die F-Jugend verpflichtend ist, wurde den Vereinen eine Karenzzeit bis zu den Herbstferien eingeräumt, was auf eine positive Resonanz stieß.

Der neue Jugendausschuss ist seit Mai 2019 im Amt und hat den Start der Saison 19/20 mit Unterstützung des Vorstandes vorbereitet. Bei dem ein oder anderen Thema gibt es sicher Optimierungsbedarf. Der neue Vorstand und sein Jugendausschuss wollen mehr mit den Vereinen ins Gespräch kommen und bitten um eine Kontaktaufnahme, wenn es Vorschläge oder Wünsche gibt. Unter dem Stichwort „KFV Westküste 2024“ wird diese Kommunikation wichtig werden, um den Spielbetreib am Laufen zu halten und nicht noch mehr Kinder aus dem Fußballsport zu verlieren.

Henning Peitz und Kathrin Knudsen sind auch auf der Suche nach neuen Ehrenamtlern, die bereit sind im KFV mitzuwirken. Wer Interesse an einer Tätigkeit hat, darf sich gerne melden. Schön wäre, wenn sich jemand mit Erfahrung für den Vorsitz im Jugendausschuss finden würde.

 

Die Sitzung endete mit ein paar Einzelgesprächen und kleineren fortgeführten Diskussionen um 22.30 Uhr.